Kindergeburtstag in Marburg feiern und Umgebung

Sie planen einen Kindergeburtstag in Marburg und Umgebung? Wir kommen zu Ihnen!

Kindergeburtstag in Marburg feiern

Sie möchten bei Ihnen Zuhause, im Garten, am See oder im Wald feiern? Kein Thema – wir kommen zu Ihnen und übernehmen das Programm des Kindergeburtstags. Profitieren Sie vom unserem Mobil Paket! Wie wäre es etwa mit einem Kindertanzkurs, Basteln, Malen und Spielen? Gern unterstützen wir Sie bei der Planung und Umsetzung Ihrer Kinderparty.

Kindergeburtstag feiern in Marburg – Buchungsanfrage

Füllen Sie bitte das Kontaktformular aus. Sie bekommen in Kürze eine Bestätigung per E-Mail. Datenschutzhinweis (DSGVO): Ihre Daten werden vertraulich und nur für den Zweck der Anmeldung und Korrespondenz verarbeitet. Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Preis: 190,- Brutto ( bis zu 10 Kinder)

  • 2 Stunden Programm:
    Spiele
    Basteln
    Kindertanz
    Malen.
  • Bei Ihnen Zuhause
    im Garten
    am See
    im Freien
    etc….
  • Musikanlage
    Musik
  • Anfahrt inklusive
  • (Bastel) Material inklusive

Die Vorbereitungen für den Kindergeburtstag

Für jedes Kind ist der eigene Ehrentag ein ganz spezieller Tag. Oft wird er schon Wochen vorher herbeigesehnt und die Aufregung steigt mit jedem Tag ein kleines bisschen mehr. Die Aufgeregtheit kann durch Aktivitäten gestillt werden, beispielsweise mit dem Basteln der Einladungskarten. Es stellt sich die Frage: Wann und wo soll die Party stattfinden, wer wird eingeladen, unter welchem Motto soll die Party stehen?
Gemeinsam mit den Kindern gibt es eine Menge zu überlegen und vorzubereiten.

Kinderfest in Marburg und Umgebung

Wie lange dauert es noch bis zu meinem Geburtstag? Wie oft muss ich noch schlafen? Ungeduldig fiebern die Kinder diesen Tag entgegen. Ein Tag, der mit Freunden, mit Überraschungen und Spielen verbracht werden soll. Ein Tag, den die Kinder mit großer Hoffnung entgegensehen.

Die Mütter hingegen haben eher vielseitige Gefühle. Sie sollen zu guter Letzt diese Erwartungen erfüllen. Sie möchten Ihrem Kind einen unvergesslichen Kindergeburtstag bereiten, geraten aber durch die unzähligen Überlegungen und Vorbereitungen oft in Zeitnot.

Die folgenden Ratschläge werden Ihnen dabei helfen um einen Kindergeburtstag mit einfachen Mitteln zu einer gelungenen Feier zu machen. Für das Geburtstagskind und seine Gäste wird es zu einer unvergesslichen Erfahrung.

Alle wichtigen Tipps für einen erfolgreichen Kindergeburtstag

Die ersten Gedanken zu der Planung des Kindergeburtstags sollten Sie sich etwa 2-3 Wochen vor dem Fest machen.

Denken Sie vorerst allein darüber nach wie sie sich die Party vorstellen und wie viel Zeit Sie reinstecken können. An manchen Tagen wären Sie mit einem Kindergeburtstag bei Ihnen Daheim eventuell überfordert. Ein Fest im Freien wie z. B. am See, im Wald oder im Garten wären eine gute Abwechslung.

Erst wenn Sie eine klare Vorstellung zur Umsetzung des Fests haben, reden Sie mit Ihrem Kind über seinen Wiegenfest.

Einladung der Gäste zum Kinderfest

Wer wird eingeladen? Stellen Sie die Gästeliste gemeinsam mit dem Geburtstagskind zusammen. Es ist vorteilhaft, die Anzahl der Kinder zu beschränken. Das wird umso wesentlicher, je jünger die Kinder sind. Die Anzahl der Gäste sollte etwa der Anzahl der Lebensjahre entsprechen.

Die Gästeliste

Zusammen mit Ihrem Kind können Sie überlegen, wen es zu seinem Wiegenfest einladen möchte. Lassen Sie es möglichst selbst entscheiden. Sie können aber dabei behilflich sein und Anregungen geben. Insbesondere bei kleinen Kindern, ist es sinnvoll die Anzahl der Gäste festzulegen. Bewährt hat sich die Faustregel: Nur so viele Gäste einladen, wie das Geburtstagskind Jahre alt wird. So hat man gute Chancen, die Gruppe zusammenzuhalten und auf alle Kinder eingehen zu können. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Kinder etwa im ähnlichen Alter sind. Ähnliche Fähigkeiten und Interessen sind damit gewährleistet. Das ist bei den Spielen ein besonderer Vorteil.

Wenn ein weiterer Erwachsener bei der Feier dabei ist, ist es eine große Unterstützung. Wenn eines der Kinder Aufmerksamkeit oder Assistenz braucht, kann es von diesem Assistenten betreut werden. Auf diese Weise kann das Programm ohne Unterbrechungen weiterlaufen. Unter Umständen bietet sich die Mutter eines anderen Kindes als Helferin an oder Sie bitten eine Freundin um Kooperation.

Die Einladungen für die Kinderparty

Auch bei der Produktion, Verteilung und das Austragen der Einladungen, können Sie Ihr Kind mit einbinden. Die Einladungskarten müssen eine Woche vor dem Fest ausgeteilt sein. Auf der Einladungskarte sollten folgende Informationen stehen: Was? Wann? Und wo in Marburg findet das Wiegenfest statt. Vergessen Sie nicht zu vermerken, wann die Feier endet und ob die Gäste nach Hause gebracht werden. Bei Rückfragen ist es sinnvoll, die Rufnummer anzugeben.

Es empfiehlt sich das Fest auf etwa 3 Stunden zu beschränken. Soll ein Teil des Programms draußen stattfinden? Ist eine Schatzsuche beabsichtigt? Braucht man eine spezielle Garderobe? Nützlich für die eigene Planung ist es darauf hinzuweisen, dass man eine Zu- oder Absage wünscht.

Sich verkleiden

Kinder verkleiden sich gern. Wenn sie also einladen und das Fest unter ein bestimmtes Motto stellen, können Sie auf der Karte den Hinweis darauf geben mit dem Appell um entsprechende Kostümierung.

Fotos

Jeder möchte all die Feiern, die er mit Verwandten oder Freunden gefeiert hat, im Gedächtnis behalten. Sie sollten somit eine Kamera zur Hand haben, um die besten Momente festzuhalten.

Ausreichend Platz zum Toben

Die beste Location für ein Kinderfest ist dort, wo nichts kaputtgehen kann und auch mal was verschmutzt werden darf. Das könnte ein nettes Plätzchen im Park, im Wald oder im Garten sein. Leider Gottes hat man keine Schönwettergarantie. Wenn sie in der Wohnung feiern, bitten Sie die Kinder Ihre Schuhe auszuziehen. Geben Sie den Kindern nur ein Abschnitt der Wohnung zum Zelebrieren frei. Genehmigen Sie Ihnen nur an der Tafel zu essen und zu trinken. Gegenstände die umfallen, stören oder kaputtgehen könnten, stellen Sie am besten in einen anderen Raum.

Für Sicherheit sorgen

Kinder sind oft schwer zu bremsen, deswegen ist es vernünftig, das Fest räumlich zu abzugrenzen. Zeigen Sie den Gästen zu Beginn welche Räume Tabus sind und wo sie feiern dürfen. Verklickern Sie ihnen die Regeln des Hauses: Z. B. Schuhwerk ausziehen, das Rum-hüpfen auf den Betten, Türen knallen lassen usw. Stellen Sie gefahrenträchtige, fragile oder erlesene Gegenstände weg. Bitte denken Sie daran, dass sie die Aufsichtspflicht für alle Kinder haben. Auch bei Festen im Freien sollten Sie Regeln aufstellen und bestimmen, wo die kleinen Gäste sich aufhalten dürfen.

Die Dekoration

Farbige und fröhliche Ausschmückungen stimmen auf die Feier ein und betonen das Besondere dieses Tages. Viele Verzierungen haben eine nützliche Verwendung: Eine Traube farbenfroher Ballons an der Haustür zeigt den jungen Gästen den Weg. Tischkärtchen sehen hübsch aus und verhindern Auseinandersetzungen, wenn die temperamentvollsten Kinder nicht nebeneinandersitzen. Damit jeder Gast sein Becher wieder findet, kann man die Gläser mit Namen versehen.

Schmackhaftes für das Kinderfest

Kindergeburtstage finden zumeist am Nachmittag statt. Dementsprechend gibt es zu Beginn Kuchen oder Gebäck. Das können ein paar schnell gerührte Muffins oder eine toll dekorierte Geburtstagstorte sein. Volle Schalen mit Süßigkeiten und Chips sind nicht zu empfehlen. Viel passender ist ein gemeinsames Speisen am Ende der Party. Ein perfekter Ausklang des Tages kann aber auch ein Abenteuer-essen sein wie Grillen, Picknick oder Raclette sein. Weil das mehr Zeit in Anspruch nimmt, könnte man das Kuchenessen eventuell ausfallen lassen und die Kinder nur mit einem Speiseeis begrüßen.

Auf Kindergeburtstagen können die Kinder sehr durstig werden. Besorgen Sie genug Getränke. Die besten und gesündesten Getränke sind Wasser, Früchtetees und Saftschollen.

Zum Empfang oder zum Abschied können Sie mit einer Kinderbowle oder einem fruchtigen Cocktail Eindruck hinterlassen.

Geschenke für die Gäste

Heutzutage ist es gang und gäbe, dass nicht nur das Geburtstagskind, sondern auch die Gäste kleine Mitgebsel bekommen. Da gibt es diverse Kleinigkeiten, wie Naschereien, Preise (bei den Spielen) und auch noch ein Abschiedsgeschenk. Weniger ist oft mehr. Ein Päckchen mit lustigen Gummitierchen als Mitmach-Preis nach allen Spielen ist für die Kinder mehr wert als Bonbons oder Schokoriegel. Als Mitgebsel eigenen sich z. B. Stifte, Geduldsspiele, Haargummis, Radiergummis und Minibücher.

Die Spiele

Die Spiele sollten vielfältig und altersentsprechend sein. Lebhafte Spiele wechseln sich mit ruhigen ab. Auf Spiele mit einem Hauptdarsteller folgen Spiele bei denen alle Kinder aktiv werden. Spiele die davon leben, dass alle über einen Mitspieler lachen, sollten vermieden werden. Bei Geburtstagen kennen sich die Gäste oft nicht. Damit sich die Kinder kennenlernen können, gibt es spezielle Kennenlern-Spiele.
Um die Geschenke und die Schenkenden zu honorieren, gibt es lustige Geschenkauspack-Spiele. Sowohl die Gäste als auch das Geburtstagskind haben dabei jede Menge Spaß.

Bei Wettspielen ist folgendes zu beachten. Es gibt nur einen Gewinner aber viele Loser. Besser ist es den ersten Champion, den zweiten Gewinner und den dritten Sieger zu küren. Spiele bei denen die Gäste Preise kriegen, sollten am besten für das Ende des Kindergeburtstags geplant werden.

Wir wünschen Ihnen einen gelungenen Kindergeburtstag in Marburg !

Array