Widerspruch gdb download PFD Vorlage word – gdb 40 Begründung Muster

Widerspruch gdb download

Widerspruch gdb download: Was bedeutet GdB (Grad der Behinderung)? Grundsätzlich gilt, je größer der betroffene Mensch beeinträchtigt ist, desto höher ist sein Grad der Behinderung. Wobei nicht jede Krankheit als Behinderung anerkannt wird. Ausschlaggebend ist die Einschränkung der Teilhabe am täglichen Leben, die damit verbunden ist.

Widerspruch gdb Vorlage

Absender:
Ihr Vor- und Nachname
Straße/ Hausnummer
Postleitzahl/ Ort

Empfänger:
Versorgungsamt
Straße Nr.
Postleitzahl/ Ort Ort, Datum

Widerspruch gegen Ihren Bescheid vom (Datum)
Aktenzeichen: ________________________________

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihren Bescheid mit der Ablehnung meines Antrags auf Erhöhung des GdB / Feststellung der Schwerbehinderung / Anerkennung Merkzeichens xxxx vom (Datum) habe ich erhalten.

Mein Widerspruch erfolgt zunächst fristwahrend. Gleichzeitig beantrage ich hiermit Akteneinsicht. Bitte senden Sie mir Kopien aller medizinischen Berichte und Dokumente, auf die Sie Ihre Entscheidung gestützt haben. Insbesondere möchte ich die abschließende Stellungnahme des medizinischen Dienstes zugestellt bekommen. Die Begründung meines Widerspruchs sende ich Ihnen nach Erhalt angeforderten Unterlagen.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift

In der Versorgungsmedizin-Verordnung (VersMedV), die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales herausgegeben wird, ist hinterlegt, mit welchem Grad eine Beeinträchtigung eingestuft wird. Der konkrete GdB ergibt sich aus den sogenannten „Versorgungsmedizinischen Gründsätzen“.

Diese „Versorgungsmedizinischen Grundsätze“ werden durch einen unabhängigen Beirat aus ärztlichen Sachverständigen erarbeitet. Der aktuelle medizinische Wissensstand sowie die versorgungsmedizinischen Erfordernisse fließen in die Bewertung ein.

Welchen Nutzen bringt mir die Anerkennung einer Schwerbehinderung?

Der Gesetzgeber ist der Meinung, dass ab einem GdB von 50 oder mehr eine erhebliche Beeinträchtigung vorliegt und der betroffene Mensch aufgrund dessen eines besonderen Schutzes bedarf. Entsprechend werden Schwerbehinderten einige Vergünstigungen zugesprochen.

Der wichtigste Punkt betrifft den Kündigungsschutz. Der Arbeitgeber kann einem Schwerbehinderten nicht einfach kündigen, sondern muss vorher die Zustimmung des Integrationsamtes beantragen. Das Amt überprüft, ob der Schwerbehinderte aufgrund seiner Beeinträchtigungen die Kündigung erhalten soll oder ob die Kündigung nicht mit der Behinderung des Arbeitnehmers in Verbindung steht. Widerspruch gdb download

Eine weitere Vergünstigung für berufstätige Schwerbehinderte besteht in der Möglichkeit, früher als regulär die gesetzliche Rente ohne Abschläge in Anspruch nehmen zu können. Außerdem erhalten schwerbehinderte Arbeitnehmer Sonderurlaub in Höhe von 5 Arbeitstagen.

Der Sonderurlaub bemisst sich an einer Vollzeitstelle und wird entsprechend der tatsächlichen Arbeitszeit des Schwerbehinderten umgerechnet. Arbeit er beispielsweise an vier Tagen pro Woche, erhält er entsprechend vier Tage Sonderurlaub.

Ist der Schwerbehinderte an allen sechs Werktagen tätig, wird der Sonderurlaub auf 6 Tage angepasst. Bei schwerbehinderten Arbeitnehmern in Teilzeitarbeit ist die Arbeitszeitverteilung auf die Wochentage entscheidend für die Anzahl der Sonderurlaubstage. Beispielsweise gibt es bei zwei Arbeitstagen pro Woche zwei Tage zusätzlichen Urlaub. Die Sonderurlaubsdauer ist dabei stets auf eine einzige Arbeitswoche begrenzt.

Scroll to Top