Mietminderung Wasserschaden Musterbrief – Musterbrief Mietminderung Sanierung

Mietminderung Wasserschaden Musterbrief

Unabhängig davon, ob sich der Keller unter Wasser befindet oder die Wände nass sind, ist die Flut in der Wohnung für jeden Mieter furchterregend, da beispielsweise das Badezimmer von der Wohnung über Ihnen unter Wasser steht. Insbesondere indirekte Schäden an Gebäuden oder Wohnungen durch Überschwemmungen sind komplex und es kann Wochen oder Monate dauern, bis sie beseitigt sind.

Musterbrief zur Mietminderung Wasserschaden / Sanierung

Absender:
Ihr Vor- und Nachname
Straße/ Hausnummer
Postleitzahl/ Ort

Empfänger:
Name des Vermieters
Straße Nr.
Postleitzahl/ Ort Ort, Datum

Wohnungsmängel / Mietminderung Wasserschaden


Sehr geehrter Herr Vermieter, hiermit zeige ich an, dass in Ihrer angemieteten Wohnung (Adresse der Wohnung) folgende Mängel aufgetreten sind: An der Decke des Schlafzimmers befindet sich ein ovaler Wasserfleck von etwa 1,5 Meter Durchmesser. An der Außenwand des Wohnzimmers ist ebenso ein 60 cm großer Wasserfleck zu sehen. Die Wasserflecken sind nicht auf falsches Lüften zurückzuführen, denn seit ich die Räumlichkeiten bezogen habe, lüfte ich zweimal täglich und heize die Wohnung ausreichend.

Da meiner Meinung nach, eine erhebliche Beeinträchtigung der Lebensqualität durch die Mängel gegeben ist, werde ich die Miete um 20 % zu mindern. Die aktuelle monatliche Miete beträgt 500 Euro, was einer Reduzierung von 100 Euro entspricht. Ich überweise also ab September einen monatlichen Mietzins i.H.v. 400 Euro.

Ich bitte Sie um Beseitigung der Mängel / des Wasserschadens. Sie können mich jederzeit unter der folgenden Telefonnummer (Telefon # angeben) kontaktieren, um die Mängel zu prüfen und zu beheben.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift

Folgemangel oder direkter Wasserschaden?

Zunächst einmal ist es bei Wasserschäden wichtig zu wissen, warum Sie als Mieter überhaupt die Miete mindern wollen. Ist der Schaden durch direkte Einwirkung von Wasser selbst verursacht worden, oder ist es ein Folgemangel aufgrund eines Wasserschadens?

Das können z. B. Schimmelbildung sein, das Lösen von Teppichen und Tapeten im Schlafzimmer oder Wasserflecken auf Haushaltsgegenständen sein. Generell ist zu beachten, dass im Mietrecht ein Mangel so definiert ist, dass dieser die vertragliche Nutzbarkeit von Wohnräumen beschränken.

Der Vermieter und der Mieter haben den im Mietvertrag ausgewiesenen Soll-Zustand des Mietobjekts vertraglich vereinbart. Aufgrund des Mangels besteht ein abweichender Ist-Zustand. Durch diese Abweichung tritt kraft Gesetzes eine Mietminderung automatisch ein. Der Mieter sollte dem Vermieter den Mangel gemäß § 536 BGB melden, um ihm genügend Zeit zu geben, die Schäden zu beheben. Ab der Meldung eines Mangels kann die Miete reduziert werden, jedoch nur in einem angemessenen Rahmen. Um Streitigkeiten zu meiden, sollten Sie mit Ihrem Vermieter eine Absprache treffen.

Scroll to Top